ADOLPHE WILLETTE (1857 - 1926). - "Les sept péchés capitaux". Die Sieben Todsünden: der Zorn, der Stolz, die Lust, die Habsucht, das Verlangen, die Gier und die Trägheit auf sieben Blättern. Eine nackte Frau verkörpert die jeweilige

2.500,00 € Inkl. MwSt.
Artikelnr.
42384EG

ADOLPHE WILLETTE (1857 - 1926).

"Les sept péchés capitaux". Die Sieben Todsünden: der Zorn, der Stolz, die Lust, die Habsucht, das Verlangen, die Gier und die Trägheit auf sieben Blättern. Eine nackte Frau verkörpert die jeweilige Sünde in entsprechender Pose. Darunter mit je einer kleinen Humoreske.

7 Lithographien auf China, sowohl auf dem Stein als auch hs. sign. und num., dat. 1916-1917, 33 x 29,5 cm (Darstellung); 65 x 50 cm (Blattgröße).

Nr. 28 einer Suite (auf Bütten). - Der Maler, Illustrator und Karikaturist Adolphe Willette (1857-1926) war Mitbegründer der philanthropischen Vereinigung "République de Montmartre", malte ein Deckengemälde im Musiktheater "La Cigale" und stattete das neu errichtete Kabarett "Le Chat noir" aus. - Mit Bleistift am unteren Rand französisch betitelt. - Das Bütten an den sehr breiten Rändern stellenweise leicht fleckig und gebräunt.

Das Bild zusenden lassen.
Slava Yurthev Copyright Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat