KARIKATUR. - Französische Politik. - Julimonarchie. - "Memento homo, quia pulvis es et in pulverem reverteris". Auf der linken Seite stehen ein Mann und zwei Kinder erhöht auf einer Treppe. Der Mann hält einen schweren Stein über seinen K

300,00 € Inkl. MwSt.
Artikelnr.
41841EG

"Memento homo, quia pulvis es et in pulverem reverteris". Auf der linken Seite stehen ein Mann und zwei Kinder erhöht auf einer Treppe. Der Mann hält einen schweren Stein über seinen Kopf und bedroht damit eine Gruppe von sechs Männern in Kostümen, die unter ihm stehen. Darunter Namensbezeichnungen.

Altkol. Lithographie von Becquet nach Eugène Hippolyte Forest und Grandville bei Aubert, Paris, 1833, 19 x 28 cm.

Blatt 248 aus: "La Caricature" Nr. 120. - Zu Deutsch "Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und zum Staube zurückkehren wirst". - König Louis-Philippe als Paillasse verkleidet bittet an der Spitze der Gruppe auf Knien um Gnade. Der Mann auf der Treppe ist der Stellvertreter des Volkes und die beiden Kinder an seiner Seite, die ihm Steine herantragen, erinnern an die Kinder, die während der Julirevolution hinter Barrikaden Steine heranschleppten. Mit dem Blatt richtet "La Caricature" eine Mahnung an den Monarchen und seine Regierung, daß sie nur durch den Kampf des Volkes und durch dessen Legitimation an der Macht sind. - Mit geglätteten Faltspuren.

Das Bild zusenden lassen.
Slava Yurthev Copyright Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat