AKTIEN. - John Law. - "Opkomts" usw., zu deutsch etwa: "Es kommt auf. Mittendrin jener Eine. Von dem durchtriebenen John Law". Satirisches Flugblatt auf den Bankerott John Law's und die von ihm ausgegebenen Aktien der "Compagnie d'occiden

240,00 € Inkl. MwSt.
Artikelnr.
2025EG

"Opkomts" usw., zu deutsch etwa: "Es kommt auf. Mittendrin jener Eine. Von dem durchtriebenen John Law". Satirisches Flugblatt auf den Bankerott John Law's und die von ihm ausgegebenen Aktien der "Compagnie d'occident". Auf dem Mittelbild der Abschied John Laws von der Hofgesellschaft bei seiner Flucht aus Paris im Dezember 1720 vor dem Hintergrund der Stadtsilhouette, umgeben von 16 Szenen aus seinem Leben, darunter seine überstürzte Flucht unter dem Steinhagel der Betrogenen, die Ankunft seiner Koffer in Venedig, Aktienhandel, Sitzungen der Bankiers usw., oben mittig sein Porträt in Halbfigur, umgeben von Dornen, Spinnennetzen und Schlangen.

Kupferstich, um 1721, 28 x 37 cm.

Im Unterrand des Mittelbildes ein 32-zeiliges Gedicht in Holländisch, unter jeder Szene kurze Erklärung. - Law betrieb seit 1715 in Paris in der Rue Quincampoix einen schwunghaften Handel mit überbewerteten Aktien der sog. "Mississippi-Gesellschaft" und gab mit staatlicher Erlaubnis nicht gedecktes Papiergeld aus. 1720 kam der Zusammenbruch, bei dem viele Leute viel Geld verloren. - Alt auf Karton aufgezogen, leicht fleckig, oben und unten hinterlegte Randeinrisse.

Das Bild zusenden lassen.
Slava Yurthev Copyright Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat