ZOOLOGIE. - - Fischer-Ebert, Fritz. - Voegel und Blumen häufig auch seltene Arten. Süd-Kamerun 1948. Gestaltet und Illustriert nach unseren Daten und Notizen unserer Reisen 1948.

430,00 € Inkl. MwSt.
Artikelnr.
88GB

Fischer-Ebert, Fritz.

Voegel und Blumen häufig auch seltene Arten. Süd-Kamerun 1948. Gestaltet und Illustriert nach unseren Daten und Notizen unserer Reisen 1948.

22 x 16 cm. 52 unnum. Bll. mit 42 aquarellierten Tuschfederzeichnungen. OPp.

Der Schweizer Fritz Fischer-Ebert (geb. um 1920) absolvierte 1939 seine Lehre zum zoologischen Präparator. Bereits zu dieser Zeit plante er seine erste Reise nach Afrika, um die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu studieren. Doch erst 1948 konnte er zusammen mit seiner Frau nach Süd-Kamerun reisen. Aus dieser Zeit stammt dieses von ihm mit viel wissenschaftlicher Akribie angefertigte Notizbuch. Es zeigt 18 aquarellierte Tuschfederzeichnungen von Vögeln, darunter ein Haubenturako, einen Graupapagei, Nashornvögel, einen Königsfischer, und einen Milchuhu. Dann folgen 24 aquarellierte Tuschfederzeichnungen von Blumen, u.a. Hibiskus, wilde Baumwolle, Bougainville und zahlreiche unbekannte Pflanzen und Sträucher. Dazu gibt es Notizen über den Aufenthaltsort der Tiere bzw. den Fundort der Pflanzen, sowie teils eine Beschreibung von ihnen. Fischer-Ebert betrieb von 1964 bis in die frühen neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts ein Präparatorium im Züricher Stadtteil Albisrieden. - Sehr interessantes Zeitdokument das mit viel Liebe in Wort und Bild gestaltet wurde.

Das Bild zusenden lassen.
Slava Yurthev Copyright Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat