Herzlich willkommen

29234EG

ERNST FISCHER-COERLIN (1853 - 1932). - "Des Menschen Seele gleicht dem Wasser." Allegorische Darstellung des Wassers mit fünf Nixen, z.T. mit Schuppenbeinen, dazu ein Nöck bzw. Wassergeist, der Froschkönig usw., oben eine Widmung, unten a

ERNST FISCHER-COERLIN (1853 - 1932).

"Des Menschen Seele gleicht dem Wasser." Allegorische Darstellung des Wassers mit fünf Nixen, z.T. mit Schuppenbeinen, dazu ein Nöck bzw. Wassergeist, der Froschkönig usw., oben eine Widmung, unten als Inschrift die Verszeile von Goethe (s.o.).

Tempera über Bleistift und Feder auf Malkarton, sign. "EAFischer=Coerlin", dat. 1899, 52,5 x 39 cm.

Thieme-Becker Bd. XII, S. 20. - Der in Coerlin (Pommern, heute Polen) geborene Maler und Illustrator war Meisterschüler bei Anton von Werner. Neben Historienbildern, Landschaften und Genreszenen fertigte er zahlreiche Entwürfe für Ehrenbürgerbriefe, Diplome u.ä. - Oben die weibliche Symbolfigur "Aqua", darunter ein Gerät zur Wasserentnahme. Die Widmung lautet: "Dem Mitgliede Des Aufsichtsrats Herrn Commerzienrat S(igmund) Aschrott. Gewidmet zum 14. Juni 1906. Charlottenburger Wasserwerke. Die Direktion". Der jüdische Kaufmann, Industrielle, Verleger, Bankier und Immobilienunternehmer Aschrott (14. Juni 1826 - 5. Mai 1915) war finanziell an den Charlottenburger Wasserwerken beteiligt. Berühmt wurde er durch die Entwicklung des Kasseler Stadtteils "Vorderer Westen" (ehemaliges Hohenzollernviertel). - Im Unterrand ein Einriß außerhalb der Darstellung. Farbfrisch!



Artikelnummer: 29234EG
900,00 €
Inkl. MwSt.
ODER