Herzlich willkommen

34853EG
34853EG EUROPA. - Fürstenhäuser. - Genealogie. - "Fürstentafel der Staaten=Geschichte, entworfen von Jos. Ferdinand Damberger". Schautafel mit der Genealogie der 1830 noch blühenden, seit 800 bestehenden Herrscherhäuser Europas. Die genealogische EUROPA. - Fürstenhäuser. - Genealogie. - "Fürstentafel der Staaten=Geschichte, entworfen von Jos. Ferdinand Damberger". Schautafel mit der Genealogie der 1830 noch blühenden, seit 800 bestehenden Herrscherhäuser Europas. Die genealogische

EUROPA. - Fürstenhäuser. - Genealogie. - "Fürstentafel der Staaten=Geschichte, entworfen von Jos. Ferdinand Damberger". Schautafel mit der Genealogie der 1830 noch blühenden, seit 800 bestehenden Herrscherhäuser Europas. Die genealogische

"Fürstentafel der Staaten=Geschichte, entworfen von Jos. Ferdinand Damberger". Schautafel mit der Genealogie der 1830 noch blühenden, seit 800 bestehenden Herrscherhäuser Europas. Die genealogischen Linien zwischen den Herrschern in Farbe, oben figürliche Kartusche mit Inschrift, seitlich neugotisch verzierte Zeitleisten von 800 bis 1800.

Altkol. Kupferstich von Serz, von 3 Platten gedruckt bei C. Mayer in Nürnberg, verlegt bei Pustet, dat. 1831, 178 x 90 cm.

Teil 1 eines dreiteiligen Gesamtwerkes, Teil 2 ist das Fürstenbuch zu dieser Fürstentafel und Teil 3 sind 60 genealogische Tafeln (Heydenreich I, 25). Teil 2 und 3 liegen hier, wie meist, nicht bei. - Dargestellt u.a. Byzanz bzw. Türkei, Welfen (Großbritannien, Hannover u. Braunschweig), Nassau (Niederlande), Savoyen-Sardinien (Italien), Bourbonen (Frankreich, Spanien, Beide Sizilien), Braganza (Portugal, Brasilien), Habsburg-Lothringen (Österreich-Ungarn, Toskana, Baden), Schwaben (Württemberg), Hessen (Kassel, Darmstadt), Holstein-Oldenburg (Rußland, Skandinavien), Wittelsbach (Bayern), Sachsen, Mecklenburg, Zollern (Preußen), sowie die römischen Päpste. - Der Kirchenhistoriker und (seit 1837) Jesuit Damberger (1795-1859) war 1831 Prediger und Offiziator an der Theatiner-Hofkirche in München. Die Kartusche zeigt historisch-romantische Embleme des Rittertums und Heldenliedes, links lauscht (vermutlich) Karl d.Gr. dem Sänger des Rolandliedes, rechts kämpft Roland gegen die Ungläubigen. - Mehrfach gefaltet und nicht zusammengesetzt. Minimal gebräunt, insgesamt aber sauber und frisch.



Artikelnummer: 34853EG
1.200,00 €
Inkl. MwSt.
ODER