ADOLPHE WILLETTE (1857 - 1926). - Das Verlangen. Galant-erotische Darstellung einer nackten Frau, die versucht einen gedankenversunkenen Pierrot in sternklarer Nacht zu sich in die Hängematte zu ziehen. Am unteren Rand mit einer kleinen

80,00 € Inkl. MwSt.
Artikelnr.
42386EG

ADOLPHE WILLETTE (1857 - 1926).

Das Verlangen. Galant-erotische Darstellung einer nackten Frau, die versucht einen gedankenversunkenen Pierrot in sternklarer Nacht zu sich in die Hängematte zu ziehen. Am unteren Rand mit einer kleinen Humoreske.

Lithographie mit Tonplatte, auf dem Stein sign. und dat. 1916, 24 x 18 cm.

Aus einem Zyklus über die Sieben Todsünden. - Der Maler, Illustrator und Karikaturist Adolphe Willette (1857-1926) war Mitbegründer der philanthropischen Vereinigung "République de Montmartre", malte ein Deckengemälde im Musiktheater "La Cigale" und stattete das neu errichtete Kabarett "Le Chat noir" aus. - Mit Bleistift am unteren Rand französisch betitelt. - Mit kleinem hinterlegten Einriß am Rand.

Das Bild zusenden lassen.
Slava Yurthev Copyright Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat