Herzlich willkommen

ALBUM. - Brömel, Coburg. - Familiennachrichten von W. H. Brömel 1807. - Drei verschiedene Handschriften auf 13 Blättern.

Familiennachrichten von W. H. Brömel 1807.

Drei verschiedene Handschriften auf 13 Blättern.

(Coburg), 1807.

9,5 x 16 cm. 72 Bl., davon 13 mit Tinten beschrieben. Pp. d. Zt. mit gold. Titelpräg. auf dem Vdeckel.

Ausschnitt aus der Familiengeschichte der aus Arnstadt (Schwarzburg) stammenden, in Coburg ansässigen Familie Brömel. Die Eintragungen beginnen 1672 mit der Geburt des Christoph Günther Brömel, seit 1706 Amtsgerichtshalter in Coburg, Sohn des Ratskämmerers und Handelsmannes Albert Günther Brömel. Der letzte Eintrag stammt vom Enkel des Christoph Günther, Johann Heinrich. Er berichtet vom Tod seines Vaters Johann Heinrich Christoph Brömel. Dieser war "regierender Bürgermeister in Coburg" und öffentlicher kaiserlicher Notar. Von seiner Hand stammt der mittlere, dreiseitige Eintrag. Er verstarb am 8. Juni 1861 "an einer auszehrenden Krankheit" im Alter von 52 Jahren. Die Einträge der Geburten verzeichnen alle Namen der zahlreichen Paten, darunter: v. Angern, J.Chr. Galstern (Bürgermeister von Coburg, Schwiegervater des Joh. Heinr. Christoph), Bock, v. Wulffen, Woltersdorff, König usw. - Kanten bestoßen, Rücken mit Fehlstellen.



Artikelnummer: 96EB
96,00 €
Inkl. MwSt.
ODER